Aktuelle Studie: Das denken die Deutschen über ihr Geld

Veröffentlicht: 26. August 2016 | 15:56 Uhr
Aktuelle Studie: Das denken die Deutschen über ihr Geld

Haben Sie sich eigentlich schon einmal gefragt, wie Sie zu Ihrem Geld, zu Ihrem Einkommen und Vermögen stehen? Tatsächlich gehören die Deutschen immer noch zu den erklärten Pessimisten, die gerade im globalen Vergleich voller Zweifel stecken. Da ist es doch umso erstaunlicher, dass im Hinblick auf die Finanzen und das Geld ein eher gutes Gefühl Vorrang hat.

Die aktuellen Ergebnisse der Forsa-Umfrage

Eine offiziell Forsa-Umfrage, die im Auftrag von easyCredit durchgeführt wurde, hat ergeben, dass vier von fünf Befragten mit ihrer finanziellen Situation sehr oder äußerst zufrieden sind. Wobei der Grad der Zufriedenheit mit einer glücklichen Partnerschaft und einem Immobilienbesitz ansteigt. Die Deutschen sind zuversichtlich, wenn es um die Liquidität geht. Sie gehen davon aus, dass sich die persönliche Situation in den nächsten Jahren eher festigen als verschlechtern wird. Dabei sind die 30-Jährigen bis 49 -Jährigen am zufriedensten. 22 % gehen davon aus, dass eine Verschlechterung ihrer Liquidität eintreten wird. Demgegenüber steht ca. die Hälfte in der Umfrage, die positive Tendenzen in ihrer Zukunft sieht.

Überraschende Zufriedenheit mit finanzieller Situation

Lediglich 36 % sind der Meinung, dass sich auch in Zukunft nichts an der finanziellen Situation ändert. Die insgesamt positive Einschätzung der finanziellen Situation ist auf einer recht stabile wirtschaftliche Lage zurückzuführen und eine vergleichsweise niedrige Arbeitslosigkeit.

  • Die Deutschen gehen gern auf Reisen,
  • investieren in das eigene Zuhause,
  • in den Immobilienerwerb,
  • in den Umbau und die Renovierung und
  • sparen für eine sichere finanzielle Zukunft.

Doch die Hälfte aller Befragten investiert auch in die Gesundheit und möchte in diesem Zusammenhang auch nicht auf ein gewisses Maß an Luxus verzichten. Jeder 6. Hat den Wunsch nach einem Auto und würde sich in den nächsten Jahren gern einen Neuwagen anschaffen.

Bild: © Depositphotos.com / tonellophotography

Das könnte Sie auch interessieren:

Zeus befördert Steve Peterson zum Präsidenten Steve Peterson spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufstellung des Unternehmens für die Zukunft Orangeburg, South Carolina (ots/PRNewswire) - Zeus Industrial Products Inc. (Zeus), ein führender Hersteller im Bereich der Polymerextrusion und innovatives Unternehmen im Bereich der Materialwissenschaften, hat bekannt gegeben, dass Steve Peterson zum 1. Mai 2018 die Rolle des Präsidenten übernehmen wird. Steve Peterson hatte zuvor bei Zeus die Positionen als Global Head of Marketing und Sales und Senior Vice President inne. Er wird weiterhin John Winarchick, dem CEO von Zeus, unterstellt sein....
GRIP – Das Motormagazin: „JP checkt extremen Offroad-Buggy“ München (ots) - Sendetermin: Sonntag, 22. April 2018, um 18:00 Uhr bei RTL IIYouTube-Star Jean Pierre Kraemer testet eine "Schwarze Witwe". Was kann dieser brutale Offroad-Buggy? Außerdem sucht Det ein Retro-Auto und Matthias Malmedie vergleicht den neuen Porsche 718 Boxster GTS mit einem seiner Vorgänger. Im Internet fährt ein extremer Buggy fast senkrecht Steilwände hoch und zieht ultrakrasse Donuts in den Sand. Jean Pierre Kraemer ist begeistert: Kann der Offroader wirklich diese krassen Manöver fahren? Was ist das für ein Fahrzeug? JP findet einen dieser Buggys im tiefsten Bayern. Sein ...
Hoher Zuzug trifft auf Modernisierung: Mieten in Berlin in 5 Jahren um 51 … Nürnberg (ots) - Die Mieten für Wohnungen und Häuser sind in Berlin seit 2012 um 51 Prozent in die Höhe geschnellt, das zeigt der Marktbericht Berlin von immowelt.de / Grund für die gestiegenen Mieten ist der immense Zuzug nach Berlin / Die größten Zuwächse gab es in Kreuzberg (+74 Prozent), Wedding (+64 Prozent) und Treptow (+63 Prozent) / Der Quadratmeterpreis beträgt 2017 in Berlin 10,40 Euro, teuerster Stadtteil ist Mitte mit 14,50 Euro / Marzahn und Hellersdorf (je 8,20 Euro) sind am günstigsten Die Mieten in Berlin klettern unaufhaltsam in die Höhe. Mehr als 10.000 Menschen demonstrierte...

Über den Autor Juliane Werner

Juliane Werner ist 33 Jahre alt und immer auf der Suche nach effektiven Möglichkeiten, Ihr privates Budget optimal zu verwalten. Dabei spielt für Sie eine durchdachte Investition und Vorsorge eine ausschlaggebende Rolle.

0 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 50 votes, average: 0,00 out of 5