Ist die Ruhe an den Börsen eine Ruhe vor dem Sturm?

Veröffentlicht: 30. August 2016 | 22:49 Uhr
Ist die Ruhe an den Börsen eine Ruhe vor dem Sturm?

An den Börsen ist es in den letzten Wochen sehr ruhig gewesen, nach Ansicht von Experten zu ruhig, denn die Vergangenheit hat gezeigt, dass nach einer ruhigen Phase stürmische Zeiten kommen und das könnte sehr bald schon der Fall sein. Es ist aber nicht einfach nur ruhig, es ist geradezu gespenstisch still, jedoch die Langeweile wird nicht lange anhalten.

Nur kleine Bewegungen

Die Aktien klettern mal einen halben Punkt nach oben, dann gehen sie wieder einen halben Punkt nach unten. Die Börsianer langweilen sich, aber man spürt auch eine gewisse Spannung. Am Donnerstag gab es dann mal eine kleine Abwechslung, nachdem bekannt wurde, dass der ifo-Geschäftsklimaindex ein wenig schlechter ausgefallen war, als erwartet. Kenner der Börse sind sich jedoch sicher, dass es in den kommenden Wochen ungemütlich werden könnte, denn es stehen eine Reihe von Entscheidungen und wichtigen Terminen auf dem Plan, die für einen heißen Herbst sorgen könnten.

Investoren verlassen sich auf die Notenbanken

Während sich die Experten Sorgen machen, bleiben die Investoren noch gelassen, denn sie vertrauen einmal mehr komplett auf die große Macht der Notenbanken. Sie sind der Meinung, dass die Notenbanken es auch diesmal wieder richten werden, wenn es denn zu Problemen kommen sollte. Ein besonderes Vertrauen wird dabei der amerikanischen Notenbank geschenkt, denn die hatte im Dezember 2015 zum ersten Mal nach zehn Jahren den Leitzins von 0,25 auf 0,5 % erhöht. Danach kam aber nichts mehr, und alle in die Fed gesetzten Hoffnungen, dass die Zinsen in diesem Jahr allmählich wieder angehoben werden, sind verpufft.

Die großen Investoren haben sich, so scheint es, mit der Situation abgefunden und sich entsprechend eingerichtet. Das könnte jedoch gefährlich werden, da der Markt leider nicht auf eine straffere Zinspolitik eingestellt ist. Jetzt warten alle gespannt auf die Rede von Janet Yellen am 21. September.

Bild: © Depositphotos.com / kasto

Das könnte Sie auch interessieren:

Axel Springer erreicht 2017 kräftiges Umsatz- und Ertragsplus Berlin (ots) - Wirtschaftliche und strategische Ziele erreicht / Umsatz wächst organisch um 6,3 Prozent / Bereinigtes EBITDA legt um 8,5 Prozent zu / Wachstum in allen operativen Segmenten / Digitale Medien mit organischer Erlössteigerung um 12,5 Prozent / Dividendenvorschlag auf EUR 2,00 je Aktie erhöht / Für 2018 organisches Wachstum des bereinigten EBITDA und des bereinigten Ergebnisses je Aktie jeweils im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich erwartet Axel Springer hat im Geschäftsjahr 2017 seine Strategie konsequent umgesetzt und alle Konzernziele erreicht. Die Konzentration auf...
Milliardenklagen im Steinhoff-Skandal Berlin (ots) - Anlegervertreter bereiten Schadenersatzklagen in mehreren Ländern vor / Auch frühere Manager und Wirtschaftsprüfer im Visier Berlin, 22. Mai 2018 - Im Bilanzskandal beim Handelsriesen Steinhoff rollt eine Welle von Milliardenklagen auf den Konzern sowie Ex-Manager und Wirtschaftsprüfer zu. "Wir prüfen intensiv Schadenersatzklagen gegen verschiedene Haftungsgegner", sagte Maximilian Weiss, Fachanwalt bei der auf Anlegerverfahren spezialisierten Tübinger Kanzlei Tilp, dem Wirtschaftsmagazin 'Capital' (Ausgabe 6/2018, EVT 24. Mai). Bei den potenziellen Beklagten handele es sich sow...
ClearStructure Financial Technologys Sentry PM(TM) wird als bestes … Sentry PM(TM) im dritten Jahr in Folge zum besten Portfolio-Management-System gekürt Danbury, Connecticut (ots/PRNewswire) - ClearStructure Financial Technologys Sentry PM wurde bei den US Services Awards 2018 zum besten Portfolio-Management-System ernannt. Die Preise werden von Alternative Credit Intelligence verliehen, das zum Publikationshaus HFM gehört. Das US Services Awards-Programm von Alternative Credit Intelligence würdigt erstklassige Leistungen und Technologien für Alternativkredit-Vermögensverwalter sowie besondere Verdienste bei Kundenbeziehungen, technologischer Innovationen und ...

Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.