News: Sollte der Weltspartag abgeschafft werden? » Finanzen Heute

<span class=ns>News:</span> Sollte der Weltspartag abgeschafft werden?

Der Weltspartag am 28. Oktober ist seit 1925 der Tag, an dem die Kinder ihre möglichst prall gefüllten Sparschweine zur Bank oder Sparkasse gebracht haben, wo das Schweinchen dann „geschlachtet“ und das gesparte Geld auf einem Sparbuch gutgeschrieben wurde. Aber die Zeiten, in denen sich der Nachwuchs fürs Spargeld ein neues Fahrrad gekauft hat, sind lange vorbei, denn Sparen lohnt sich heute nicht mehr. Sollte deshalb auch der beliebte Weltspartag abgeschafft werden?

Die EZB ist schuld

Früher war Sparen einfach, heute sind die Banken nicht mehr auf die Einlagen ihrer Kunden angewiesen, denn sie leihen sich ihr Geld zum Nulltarif von der Notenbank. Damit ist auch der Effekt des Sparens verpufft, die Banken müssen nicht um Kunden werben und auch keine Zinsen mehr zahlen. Schuld an diesem Dilemma ist die EZB, die Europäische Zentralbank, die die Zinsen praktisch abgeschafft hat. Damit wurde aus dem beliebten Weltspartag eine Art Trauertag.

Das Geld soll ausgegeben werden

Mit ihrer rigiden Geldpolitik hat die EZB ein Ziel im Auge, sie will die Konjunktur ankurbeln und möchte, dass der Inhalt des Sparschweins nicht mehr zur Bank, sondern direkt und ohne Umwege in den Handel fließt. Aber die EZB hat die Rechnung offenbar ohne die Deutschen gemacht, denn in Deutschland halten die Sparer an ihren lieben alten Gewohnheiten fest. Nach Aussagen der Bundesbank belaufen sich die Einlagen und das Bargeld bei den Banken auf knapp 2100 Milliarden Euro nur aus privaten Haushalten, und die Tendenz steigt weiter. Im Vergleich dazu, in Aktien haben die Deutschen im ersten Quartal 2016 nur 545 Milliarden investiert.

Immer noch von Bedeutung

Die Deutschen lieben das klassische Sparen bei der Bank und lassen sich auch von Minizinsen nicht davon abhalten. Insofern hat der Weltspartag nach wie vor eine Berechtigung, denn selbst wenn es keine oder nur sehr niedrige Zinsen für das gesparte Geld gibt: Sparen macht immer noch Spaß.

Bild: © Depositphotos.com / Rangizzz

News: Sollte der Weltspartag abgeschafft werden?
5 (100%) 1

Ihnen hat der Beitrag gefallen? Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wollen Sie immer aktuell bleiben? Unsere Gratis Handy App installieren …


Über den Autor Ulrike Dietz

Ulrike Dietz ist verheiratet, Mutter von zwei Kindern und lebt im Hochsauerland. Die Journalistin und Buchautorin schreibt Artikel zu vielen verschiedenen Themen und bezeichnet sich selbst als flexibel, aufgeschlossen und wissbegierig.