Sentiment und Buzz: Wesentliche Veränderungen bei der Stimmungslage oder der Kommunikationsfrequenz lassen präzise Rückschlüsse über das aktuelle Bild einer Aktie in den sozialen Medien zu. Bei Acco Brands konnte in den vergangenen vier Wochen eine Verschlechterung des Stimmungsbildes verzeichnet werden. Daher bewerten wir die Aktie herfür mit einem “Sell”. Bei der Kommunikationsfrequenz konnte hingegen eine Zunahme registriert werden. D. h. in den letzten Wochen wurde vermehrt über das Unternehmen gesprochen. Insgesamt erhält Acco Brands auf dieser Stufe daher eine “Sell”-Rating.

Dividende: Bei einer Dividende von 3,05 % ist Acco Brands im Vergleich zum Branchendurchschnitt Kommerzielle Dienstleistungen & Supplies (2,29 %) bezüglich der Ausschüttung nur leicht höher zu bewerten, da die Differenz 0,76 Prozentpunkte beträgt. Daraus lässt sich derzeit die Einstufung “Hold” ableiten.

Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -42,67 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor (“Industrie”) liegt Acco Brands damit 53,24 Prozent unter dem Durchschnitt (10,57 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche “Kommerzielle Dienstleistungen & Supplies” beträgt 8,25 Prozent. Acco Brands liegt aktuell 50,92 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem “Sell”.

Technische Analyse: Der gleitende Durchschnittskurs der Acco Brands beläuft sich mittlerweile auf 8,65 USD. Die Aktie selbst hat einen Kurs von 7,75 USD erreicht. Die Distanz zum GD200 beträgt somit -10,4 Prozent und führt zur Bewertung “Sell”. Demgegenüber hat der GD50 für die vergangenen 50 Tage derzeit einen Stand von 8 USD. Somit ist die Aktie mit -3,13 Prozent Abstand aus dieser Sicht ein “Hold”. Damit vergeben wir die Gesamtnote “Hold”.