Technische Analyse: Die Alaska Air ist mit einem Kurs von 63,11 USD inzwischen -0,32 Prozent vom gleitenden Durchschnitt der zurückliegenden 50 Tage, dem GD50, entfernt. Dies führt zur kurzfristigen Einschätzung “Hold”. Auf Basis der vergangenen 200 Tage hingegen lautet die Einstufung “Hold”, da die Distanz zum GD200 sich auf +2,73 Prozent beläuft. Insofern schätzen wir die Aktie aus charttechnischer Sicht für die beiden Zeiträume insgesamt als “Hold” ein.

Fundamental: Alaska Air ist im Vergleich zum Branchen-Durchschnitt (Fluggesellschaften) aus unserer Sicht unterbewertet. Die Aktie wird mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 10,08 gehandelt, so dass sich ein Abstand von 63 Prozent gegenüber dem Branchen-KGV von 27,17 ergibt. Daraus resultiert auf fundamentaler Basis eine “Buy”-Empfehlung.

Dividende: Alaska Air hat mit einer Dividendenrendite von 2,19 Prozent momentan einen leicht niedrigeren Wert als der Branchendurchschnitt (2.85%). Die Differenz zu vergleichbaren Werten aus der “Fluggesellschaften”-Branche beträgt -0,65. Aufgrund dieser Konstellation erhält die Alaska Air-Aktie in dieser Kategorie eine “Hold”-Bewertung.

Sentiment und Buzz: Wesentliche Veränderungen bei der Stimmungslage oder der Kommunikationsfrequenz lassen präzise Rückschlüsse über das aktuelle Bild einer Aktie in den sozialen Medien zu. Bei Alaska Air konnten in den vergangenen vier Wochen keine wesentlichen Veränderungen des Stimmungsbildes ausgemacht werden. Daher bewerten wir die Aktie herfür mit einem “Hold”. Bei der Kommunikationsfrequenz wurde weder eine Zunahme noch eine Abnahme and Diskussionsbeiträgen festgestellt. Insgesamt erhält Alaska Air auf dieser Stufe daher eine “Hold”-Rating.