Branchenvergleich Aktienkurs: Amos erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von -50 Prozent. Ähnliche Aktien aus der „Energie Ausrüstung und Dienstleistungen“-Branche sind im Durchschnitt um -20,57 Prozent gefallen, was eine Underperformance von -29,43 Prozent im Branchenvergleich für Amos bedeutet. Der „Energie“-Sektor hatte eine mittlere Rendite von -20,57 Prozent im letzten Jahr. Amos lag 29,43 Prozent unter diesem Durchschnittswert. Die Unterperformance sowohl im Branchen- als auch im Sektorvergleich führt zu einem „Sell“-Rating in dieser Kategorie.

Sentiment und Buzz: Während der letzten Wochen war keine eindeutige Veränderung in der Kommunikation über Amos in Social Media zu beobachten. Es gab keine grundlegende Verschiebung hin zu übermäßig positiven oder negativen Diskussionen. Die Aktie erhält von der Redaktion deshalb eine „Hold“-Bewertung. Die Intensität bzw. vereinfacht ausgedrückt die Häufigkeit der Beiträge zu einer Aktie liefert Anzeichen dafür, ob das Unternehmen aktuell viel oder wenig im Fokus der Anleger steht. Über Amos wurde unwesentlich mehr oder weniger diskutiert als normal. Dies führt zu einem „Hold“-Rating. Insgesamt bekommt die Aktie dadurch ein „Hold“-Rating.