Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Entgegen der Aussage des Gesundheitsministeriums drohen einem Bericht zufolge auch Gesundheitsämter in NRW Eltern von Kindern, die unter Corona-Verdacht stehen, bei Verstößen gegen die Quarantäne-Anordnung mit Kindesentzug. Zudem werden Eltern dazu angehalten, ihre Kinder unabhängig vom Alter in der häuslichen Quarantäne vom Rest der Familie zu isolieren, berichtet die "Neue Westfälische" (Online-Ausgabe) unter Berufung auf eigene Informationen. Demnach gibt es in Bielefeld, im Kreis Herford sowie im Märkischen Kreis betroffene Eltern.

Das NRW-Gesundheitsministerium teilte dem Blatt auf Anfrage mit, dass es vom Vorgehen der Gesundheitsämter überrascht sei und übt scharfe Kritik: "Wir möchten betonen, dass wir die Androhung von Zwangsmitteln und die Anwendung körperlicher Gewalt in den Schreiben als unverhältnismäßig betrachten."