Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) hat vor einer Unterwanderung der Corona-Proteste durch rechtsextremistische Strukturen gewarnt. "Wir beobachten die Mobilisierung im rechtsextremistischen Spektrum sehr genau", sagte Geisel dem "Tagesspiegel". Die Corona-Proteste würden bewusst unterwandert, um rechtsextremes Gedankengut anschlussfähig zu machen.

"Hier geht es eindeutig um die Bedrohung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung", so der SPD-Politiker. Es gehe bei den Corona-Demonstrationen längst nicht mehr um Kritik an Entscheidungen, welche die Regierung in Pandemie-Zeiten getroffen habe, fügte Geisel hinzu.