Genf (dts Nachrichtenagentur) – In Genf sind US-Präsident Joe Biden und Russlands Präsident Wladimir Putin am Mittwoch zu einem mehrstündigen Gespräch zusammengekommen. Nach Begrüßung durch den Schweizerischen Bundespräsidenten Guy Parmelin schüttelten Biden und Putin vor laufenden Kameras die Hände. Das Gespräch in der Villa La Grange soll vier bis fünf Stunden dauern.

Eine gemeinsame Pressekonferenz ist nicht geplant, vermutlich werden Biden und Putin aber anschließend getrennt voneinander vor die Presse treten. Die Erwartungen an das Treffen wurden im Vorfeld sehr niedrig gehängt. Als Erfolg gilt, wenn Biden und Putin ein "gutes Gespräch" führen um sich noch einmal persönlich auszutauschen, wie es von vielen Kommentatoren hieß. Auch ein Überziehen der anvisierten vier bis fünf Stunden wäre positiv zu werten.