Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus hat davor gewarnt, Geimpften voreilig mehr Freiheiten einzuräumen. "Wir werden in eine Situation hineinkommen, in der Geimpfte sich wieder freier bewegen können als andere. Aber dafür ist die Ansteckungsrate im Augenblick insgesamt noch zu hoch", sagte Brinkhaus den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

"Es geht immer auch um die Gesundheit anderer." Zugleich kritisierte Brinkhaus regionale Öffnungsmodelle, die sich auf Tests stützten. "Tests sind immer nur eine Krücke. Was das Saarland macht, ist ein Experiment", sagte er. "Und diejenigen, die dieses Experiment auf den Weg gebracht haben, tragen eine hohe Verantwortung."