Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestags hat die Förderung von kommunalen Projekten in Höhe von insgesamt rund 200 Millionen Euro beschlossen. 105 ausgewählte Kommunen können im Rahmen des Bundesprogramms "Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur" nun einen Antrag auf Förderung stellen, teilte das Innenministerium am Mittwoch mit. Mittel für das Bundesprogramm wurden im Rahmen des Corona-Konjunkturpakets aufgestockt.

"Das Bundesprogramm greift den Städten und Gemeinden bei der Sanierung ihrer kommunalen Einrichtungen erneut unter die Arme. Davon profitieren vor allem die Bürgerinnen und Bürger vor Ort", sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU). Die Mittel aus dem Corona-Konjunkturpaket müssten so schnell wie möglich zum Einsatz kommen. Aus dem Konjunkturpaket stehen insgesamt 600 Millionen Euro für das Bundesprogramm zur Verfügung. Die verbleibenden 400 Millionen Euro sind für den aktuell laufenden Förderaufruf vorgesehen. Städte und Gemeinden können noch bis zum 30. Oktober 2020 eine Interessenbekundung beim Projektträger Jülich einreichen, hieß es.