Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der CDU-Wirtschaftsrat hält die bislang getroffenen Maßnahmen der Bundesregierung zur Eindämmung der Corona-Epidemie für unzureichend und spricht sich dafür aus, Bundesbürgern Einreisen in Corona-Risikogebiete generell zu untersagen. Das berichtet "Bild" (Freitagausgabe). "Das Reiserecht kann nicht höher bewertet werden, als die Rechte von Millionen Deutschen, denen ansonsten ein erneuter Lockdown droht", sagte Wolfgang Steiger, der Generalsekretär des Wirtschaftsrates, der "Bild" (Freitagausgabe).

Steiger bekräftigte: "Selbst unser reiches Land wird sich einen zweiten Lockdown mit Betriebs- und Schulschließungen nur unter erheblichsten Schwierigkeiten nochmal leisten können. Das muss allen klar sein. Deshalb erwarte ich von der Politik mehr vorausschauendes Handeln als jetzt bei der schon lange erwartbaren Rückreisewelle aus den Ferien." Die neu verhängte Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten bezeichnete Steiger in diesem Zusammengang als "überfällig".