Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag Kursgewinne verzeichnet. Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 15.555 Punkten berechnet, 0,9 Prozent über Vortagesschluss. Marktbeobachter sehen trotz der deutlichen Kursgewinne weiterhin Nervosität unter den Anlegern, wegen ungewisser Entwicklung der Corona-Pandemie.

Autoaktien waren aber europaweit besonders gefragt. An der Spitze der Kursliste standen dementsprechend neben Anteilsscheinen von MTU und Deutsche Bank auch Volkswagen. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1858 US-Dollar (+0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8433 Euro zu haben.