Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.530 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,2 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von Adidas entgegen dem Trend kräftig im Plus.

Die Anleger reagierten offenbar positiv auf einen Bericht des "Manager Magazins", wonach der Sportartikelkonzern sich für einen Verkauf seiner US-Tochter Reebok entschieden haben soll. Das Unternehmen hatte sich gegenüber dem Magazin nicht dazu geäußert. Die Aktien von Fresenius, FMC und BASF rangieren gegenwärtig am Ende der Liste. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 23.474,27 Punkten geschlossen (-0,70 Prozent).