Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.860 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,3 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Marktbeobachtern zufolge sorgten enttäuschende Konjunkturdaten für Zurückhaltung bei den Anlegern.

An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Covestro, RWE und BASF entgegen dem Trend im Plus. Am Ende der Liste rangieren die Anteilsscheine der Deutschen Börse, der Münchener Rück und von Bayer. Der Nikkei-Index hatte zuletzt kaum verändert mit einem Stand von 23.422,82 Punkten geschlossen (-0,05 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1761 US-Dollar (+0,24 Prozent).