Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.030 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,2 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Unter anderem stehen die Geschäftsergebnisse mehrerer Unternehmen weiter im Fokus der Anleger.

Mit der Deutschen Telekom, der Deutschen Wohnen und RWE hatten am Morgen drei DAX-Konzerne neue Zahlen vorgelegt. Die Aktien der Telekom und von RWE setzten sich mit deutlichen Gewinnen an die Spitze der Kursliste. Die Papiere von Wirecard, SAP und Fresenius bilden gegenwärtig die Schlusslichter der Liste. Der Nikkei-Index hatte zuletzt deutlich zugelegt und mit einem Stand von 23.249,61 Punkten geschlossen (+1,78 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1842 US-Dollar (+0,50 Prozent).