Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 10.650 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 1,7 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Am Vormittag wird das Urteil des Bundesverfassungsgerichts über die umstrittenen Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank (EZB) erwartet. Die Entscheidung könnte weitreichende Konsequenzen haben. An der Spitze der Kursliste stehen am Morgen die Wertpapiere von MTU, Heidelbergcement und Infineon. Am Ende der Liste rangieren nur die Anteilsscheine von Beiersdorf und Wirecard entgegen dem Trend im Minus. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,0891 US-Dollar (-0,10 Prozent).