Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenausklang hat der DAX nach verhaltenem Start richtig aufgedreht. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.416,16 Punkten berechnet, ein Plus in Höhe von 1,42 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Auf Wochensicht bleibt damit sogar ein kleines Plus von 0,1 Prozent, obwohl es zwischenzeitlich nach einer sehr schlechten Börsenwoche aussah.

Rückenwind bekam der DAX am Freitagnachmittag von den US-Börsen, die langsam sie Sorge vor Zinserhöhungen hinter sich lassen und zu Handelsstart ebenfalls deutlich zulegten. Die Fed hatte zuvor verlauten lassen, dass die jüngste Inflation vom Hochfahren der Wirtschaft ausgelöst und deswegen angeblich nur vorübergehend sei. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,2137 US-Dollar (+0,5 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8239 Euro zu haben.