Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist am Mittag nach einigem Auf und Ab schließlich die meiste Zeit im Minus geblieben. Gegen 12:30 Uhr wurde der Index mit 13.190 Punkten berechnet und damit 0,2 Prozent unter Vortagesschluss. Anteilsscheine der Deutschen Börse und von Bayer gehörten zu den wenigen Papieren, die signifikant im Plus waren.

Die kräftigsten Abschläge gab es bei Continental, die am Mittag über drei Prozent nachließen. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 23.406,49 Punkten geschlossen (+0,74 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1865 US-Dollar (+0,38 Prozent).