Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Nach den neuen Rekordhöchstständen vom Beginn der Woche tritt der DAX weiter auf der Stelle. Gegen 9:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.715 Punkten berechnet und damit 0,1 Prozent unter Vortagesschluss. Papiere von Merck und Delivery Hero setzten sich an die Spitze der Kursliste und legten über ein halbes Prozent zu, auch für RWE lief es zu Handelsstart gut.

Und das, obwohl die Bundesnetzagentur angekündigt hatte, die zugesicherten Investitionsrenditen der Netzbetreiber zu kürzen. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 28.964,08 Punkten geschlossen (-0,19 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1898 US-Dollar (-0,1 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8405 Euro zu haben.