Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX ist nach einem schwachen Handelsstart bis Freitagmittag ins Plus gedreht. Kurz nach 12:30 Uhr wurde der Index mit rund 15.225 Punkten berechnet und damit etwa 0,2 Prozent über Vortagesschluss. Papiere der Deutschen Wohnen waren am Mittag mit einem Abschlag von über 1,5 Prozent am Ende der Kursliste zu finden.

Der Ölpreis war unterdessen unverändert: Ein Fass der Nordsee-Sorte Brent kostete am Freitagnachmittag gegen 12 Uhr deutscher Zeit 63,20 US-Dollar, genau wie am Vortagesschluss. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1895 US-Dollar (-0,2 Prozent), ein Dollar war dementsprechend für 0,8407 Euro zu haben.