Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat am Montag nachgelassen und ist wieder unter die 13.000-Punkte-Marke gefallen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.924,02 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,84 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Dabei waren die Aktien von HeidelbergCement, Bayer und BMW kurz vor Handelsschluss an der Spitze der Kursliste.

Mit Abschlägen von über zwei Prozent rangierten die Anteilsscheine der Deutschen Bank zu diesem Zeitpunkt hingegen am Ende der Liste, gefolgt von den Allianz- und von den Siemens-Aktien. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagnachmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1951 US-Dollar (+0,36 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Nachmittag wurden für eine Feinunze 1.967,79 US-Dollar gezahlt (+0,22 Prozent). Das entspricht einem Preis von 52,94 Euro pro Gramm.