Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Der DAX hat sich am Donnerstag im Feiertagshandel schwach gezeigt. Nach 9:30 Uhr wurde der Index mit 11.110 Punkten berechnet, rund ein Prozent unter Vortagesschluss. Gegen den Trend deutlich im Plus waren Aktien von Lufthansa, die zu Handelsstart über fünf Prozent zulegten.

Die Airline hatte in der Nacht zum Donnerstag in einer Pflichtmitteilung bestätigt, dass das Management aktuell "fortgeschrittene Gespräche" zur konkreten Ausgestaltung eines Stabilisierungspakets führe. Es sieht Geldspritzen im Umfang von bis zu neun Milliarden Euro vor – davon drei Milliarden als Darlehen über die Staatsbank KfW. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmorgen etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,0969 US-Dollar (-0,08 Prozent).