Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Mittwochmittag Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.645 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,7 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Unter anderem erwarten die Anleger am Abend (deutscher Zeit) einen neuen Konjunkturbericht der US-Notenbank Fed.

Unterdessen gibt es offenbar noch Hoffnung auf neue US-Wirtschaftshilfen – eine Einigung könnte bis Ende der Woche erzielt werden. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von FMC, Daimler und Volkswagen entgegen dem Trend im Plus. Auch die Papiere von BMW sind leicht im Plus. Die Aktien von Delivery Hero, Merck und MTU rangieren gegenwärtig am Ende der Liste. Der Nikkei-Index hatte zuletzt zugelegt und mit einem Stand von 23.639,46 Punkten geschlossen (+0,31 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmittag stärker. Ein Euro kostete 1,1848 US-Dollar (+0,21 Prozent).