Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Dienstag hat der DAX deutlich nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 15.129,51 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 1,55 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge ist bei den Anlegern teilweise eine Skepsis über die Gewinnerwartungen mancher Unternehmen eingekehrt.

Fast alle Werte tendierten kurz vor Handelsende im Minus. Die Bau-Anteile konnten hingegen profitieren: Die Aktien von Deutsche Wohnen legten entgegen dem Trend an der Spitze der Kursliste über ein Prozent zu, gefolgt von den Papieren von Vonovia. Die Werte von Infineon tendierten mit Kursverlusten von über vier Prozent kurz vor Handelsschluss am Ende der Liste, hinter den Aktien von der Deutschen Bank und MTU Aero Engines. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag quasi unverändert. Ein Euro kostete 1,2041 US-Dollar, ein Dollar war dementsprechend für 0,8305 Euro zu haben.