Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am Dienstag hat sich der DAX fast unverändert gezeigt. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.835,28 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,03 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Marktbeobachtern zufolge sorgen steigende Corona-Infektionszahlen in Deutschland und den USA für Nervosität bei den Anlegern.

Die stärksten Kursgewinne konnten kurz vor Handelsschluss die Wertpapiere von MTU Aero Engines mit über drei Prozent im Plus verzeichnen. Dahinter folgten, abgesehen von der hochvolatilen Wirecard, die Papiere von Deutsche Wohnen und Vonovia. Die Anteilsscheine von der Deutschen Börse standen kurz vor Handelsschluss mit Verlusten von über zwei Prozent am Ende der Liste, hinter den Wertpapieren von Infineon und Covestro. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1717 US-Dollar (-0,29 Prozent).