Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Freitag zunächst Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.440 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,4 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

An der Spitze der Kursliste stehen – neben den hochvolatilen Aktien des Zahlungsdienstleisters Wirecard – die Wertpapiere von Infineon und Beiersdorf entgegen dem Trend im Plus. Die Aktien der Deutschen Bank, von Daimler und Adidas bilden gegenwärtig die Schlusslichter. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagmorgen schwächer. Ein Euro kostete 1,1259 US-Dollar (-0,23 Prozent).