Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Montag zunächst deutliche Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:15 Uhr wurde der DAX mit rund 12.925 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 1,5 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Freitag.

Unter anderem sorgen die zuletzt in Europa wieder gestiegenen Corona-Fallzahlen für schlechte Stimmung bei den Anlegern. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Delivery Hero und Merck entgegen dem Trend im Plus. Die Aktien der Deutschen Bank, von MTU und der Münchener Rück rangieren am Ende der Liste. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmorgen etwas stärker. Ein Euro kostete 1,1866 US-Dollar (+0,18 Prozent). Der Goldpreis stieg leicht an, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.953,57 US-Dollar gezahlt (+0,15 Prozent). Das entspricht einem Preis von 52,93 Euro pro Gramm.