Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Dienstag zunächst leichte Kursverluste verzeichnet. Gegen 09:30 Uhr wurde der DAX mit rund 13.090 Punkten berechnet. Das entspricht einem Minus von 0,1 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Unter anderem warten die Anleger am Dienstag auf einen virtuellen Autogipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel. Auch die nächste Runde der Brexit-Verhandlungen haben die Investoren im Blick. An der Spitze der Kursliste stehen am Morgen die Papiere von BASF, Merck und Covestro. Abschläge gibt es unter anderem bei den Aktien von Infineon, SAP und Delivery Hero. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Dienstagmorgen kaum verändert. Ein Euro kostete 1,1809 US-Dollar (-0,05 Prozent). Der Goldpreis stieg leicht an, am Morgen wurden für eine Feinunze 1.931,71 US-Dollar gezahlt (+0,13 Prozent). Das entspricht einem Preis von 52,59 Euro pro Gramm.