Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat zum Handelsstart am Mittwoch zunächst Kursgewinne verzeichnet. Gegen 09:35 Uhr wurde der DAX mit rund 13.080 Punkten berechnet. Das entspricht einem Plus von 0,9 Prozent im Vergleich zum Handelsschluss am Vortag.

Der virtuelle Autogipfel mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) war am Dienstagabend ohne konkrete Ergebnisse beendet worden. Allerdings sollen weitere Hilfen geprüft werden. Im November soll es zum nächsten Spitzentreffen kommen. An der Spitze der Kursliste stehen am Morgen die Papiere der Münchener Rück, von Eon und von Vonovia. Abschläge gibt es unter anderem bei den Aktien von MTU, Continental und der Deutschen Bank. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Mittwochmorgen kaum verändert. Ein Euro kostete 1,1776 US-Dollar (+0,03 Prozent).