Berlin (dts Nachrichtenagentur) – DIW-Präsident Marcel Fratzscher hat angesichts des erwarteten schlechten Ergebnisses der Steuerschätzung vor einer fortgesetzten Diskussion über Steuererhöhungen gewarnt. "Ich halte eine Diskussion über Steuererhöhungen derzeit für völlig verfehlt", sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe). Es müsse jetzt darum gehen, Vertrauen zu schaffen und nicht Unternehmen und Bürger durch die Androhung von Steuererhöhungen zu verunsichern.

"Im Augenblick muss es darum gehen, die Wirtschaft und die Konsumenten zu entlasten, auch durch Steuersenkungen, damit der Schaden für Deutschland möglichst gering bleibt", so Fratzscher.