Website-Icon Finanzen Heute

dotdigital: Frei von allen Fesseln!

Anleger: Das Anleger-Sentiment ist ein wichtiger Stimmungsindikator für die Einschätzung einer Aktie. Zuletzt stand auch die Aktie von dotdigital im Fokus der Diskussionen in den sozialen Medien. Es gab weder besonders positive noch negativen Ausschläge. Zudem beschäftigte sich der Meinungsmarkt in den vergangenen Tagen weder stark mit positiven noch negativen Themen rund um dotdigital. Dieser Umstand löst insgesamt eine “Hold”-Bewertung aus. Zusammenfassend ergibt sich damit bei der Analyse der Anleger-Stimmung insgesamt die Bewertung “Hold”.

Fundamental: Der wichtigste Indikator für die fundamentale Analyse ist das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Auf dessen Basis ist dotdigital mit einem Wert von 28,51 deutlich günstiger als das Mittel in der Branche “Software” und daher unterbewertet. Das Branchen-KGV liegt bei 114,38 , womit sich ein Abstand von 75 Prozent errechnet. Daher stufen wir den Titel als “Buy”-Empfehlung ein.

Branchenvergleich Aktienkurs: dotdigital erzielte in den vergangenen 12 Monaten eine Performance von 41,75 Prozent. Ähnliche Aktien aus der “Software”-Branche sind im Durchschnitt um 15,21 Prozent gestiegen, was eine Outperformance von +26.54 Prozent im Branchenvergleich für dotdigital bedeutet. Der “Informationstechnologie”-Sektor hatte eine mittlere Rendite von 11,49 Prozent im letzten Jahr. dotdigital lag 30,26 Prozent über diesem Durchschnittswert. Die Überperformance in beiden Bereichen führt zu einem “Buy”-Rating in dieser Kategorie.

Dividende: dotdigital hat mit einer Dividendenrendite von aktuell 0,61 Prozent einen leicht niedrigeren Wert als der Branchendurchschnitt (1.41%). Aufgrund der nicht allzu großen Differenz zum Durchschnitt von 0,81 Prozent bewegt sich die Aktie in einem Korridor, der für die Redaktion zu einer “Hold”-Einschätzung führt. Die Dividendenrendite ist übrigens ein börsentäglich schwankender Wert, der sich aus dem Verhältnis der Dividende zum aktuellen Aktienkurs ergibt.

Die mobile Version verlassen