Halle (Saale) (dts Nachrichtenagentur) – Auf das Bürgerbüro des SPD-Bundestagsabgeordneten Karamba Diaby in Halle (Saale) hat es einen Anschlag gegeben. "Am Mittwochmorgen wurden an meinem Bürgerbüro Einschusslöcher bemerkt. Eine Büroscheibe mit meinem Konterfei weist mehrere Einschusslöcher auf", teilte Diaby über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Die Polizei und der Staatsschutz ermittelten, hieß es. Der SPD-Politiker war zuvor immer wieder Ziel rassistischer Angriffe. Diaby ist seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages. Der promovierte Chemiker und Geoökologe stammt aus dem Senegal und lebt seit 1985 in Deutschland.