London (dts Nachrichtenagentur) – EU-Chefunterhändler Michel Barnier zweifelt an dem baldigen Abschluss eines Handelsabkommens mit Großbritannien. Dieses sei zum jetzigen Zeitpunkt "unwahrscheinlich", sagte Barnier am Donnerstag nach der jüngsten Verhandlungsrunde in London. Bei "wesentlichen Themen" wie zum Beispiel einem Fischereiabkommen gibt es demnach weiterhin keine Fortschritte.

In den letzten Wochen hätten die Briten zudem nicht das gleiche Maß an Engagement und Bereitschaft gezeigt, Lösungen zu finden, welche die Grundprinzipien und Interessen der EU respektierten, so der Chefunterhändler weiter. Aktuell bestehe ein "No-Deal-Risiko".