Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die FDP hat die Einrichtung einer digitalen europäischen Hochschule gefordert. Der nächste Schritt sei eine Hochschule, an der wirklich alle Europäer gemeinsam lernen könnten – "unabhängig von zeitlichen oder finanziellen Ressourcen und von örtlicher Gebundenheit", schreiben der Sprecher für Studium und berufliche Bildung der FDP-Bundestagsfraktion, Jens Brandenburg, und der innenpolitische Sprecher der FDP, Konstantin Kuhle, in einem Gastbeitrag für das Nachrichtenportal T-Online. Die EU sei "bereit" für "eine Europäische Digitale Universität". Über ein Online-Portal sollten die Lehrinhalte in ganz Europa verfügbar sein: "Es wird Zeit, die Vision einer europäischen Bildungsunion weiter voranzutreiben", schreiben Brandenburg und Kuhle.

"Die Europäische Universität kann ein Leuchtturmprojekt werden." Die beiden FDP-Politiker fordern: "Die Bundesregierung sollte ihre EU-Ratspräsidentschaft nutzen, ein neues Kapitel in der europäischen Bildungsgeschichte aufzuschlagen."