Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts des scharfen Wettbewerbs mit den Grünen will die FDP mehr Menschen mit Migrationshintergrund für sich gewinnen. "Ich will diese Menschen für die FDP begeistern und nicht an die Grünen verlieren", sagte der Bundestagsabgeordnete Bijan Djir-Sarai dem "Spiegel". Er startete dazu eine entsprechende Initiative.

Seine Partei habe einen "klaren Nachholbedarf". Man müsse in Zukunft "auf allen Ebenen diverser werden". Im Fokus stünden Menschen, die "modern, weltoffen, tolerant und vor allem aufstiegsorientiert" seien. Diese Gruppe fühle sich "nicht automatisch bei den Grünen wohl", wie oft fälschlich angenommen werde, so der Liberale. Djir-Sarai plant, zu einem Treffen Mitte November in Berlin einzuladen, um die Vorstellungen der Interessenten auszuloten. Unter ihnen seien auch Menschen, die nicht der FDP angehörten. Langfristig schwebt Djir-Sarai, der auch dem Bundesvorstand angehört, ein Netzwerk von Menschen mit Migrationshintergrund vor, die sich für die FDP interessieren. "Vor allem in Großstädten wie Berlin, Hamburg, Köln, Düsseldorf, Stuttgart und München sehe ich für uns ein großes Potenzial", sagte Djir-Sarai, der selbst iranischer Herkunft ist.