Sentiment und Buzz: Wesentliche Veränderungen bei der Stimmungslage oder der Kommunikationsfrequenz lassen präzise Rückschlüsse über das aktuelle Bild einer Aktie in den sozialen Medien zu. Bei Ferrovial konnte in den vergangenen vier Wochen eine Aufhellung des Stimmungsbildes verzeichnet werden. Daher bewerten wir die Aktie herfür mit einem “Buy”. Bei der Kommunikationsfrequenz wurde weder eine Zunahme noch eine Abnahme and Diskussionsbeiträgen festgestellt. Insgesamt erhält Ferrovial auf dieser Stufe daher eine “Buy”-Rating.

Technische Analyse: Trendfolgende Indikatoren sollen anzeigen, ob sich ein Wertpapier gerade in einem Auf- oder Abwärtstrend befindet (s. Wikipedia). Der gleitende Durchschnitt ist ein solcher Indikator, wir betrachten hier den 50- und 200-Tages-Durchschnitt. Zunächst werfen wir einen Blick auf den längerfristigeren Durchschnitt der letzten 200 Handelstage. Für die Ferrovial-Aktie beträgt dieser aktuell 19,45 EUR. Der letzte Schlusskurs (24,83 EUR) liegt damit deutlich darüber (+27,66 Prozent Abweichung im Vergleich). Auf dieser Basis erhält Ferrovial somit eine “Buy”-Bewertung. Nun ein Blick auf den kurzfristigeren 50-Tage-Durchschnitt: Für diesen (22,49 EUR) liegt der letzte Schlusskurs ebenfalls über dem gleitenden Durchschnitt (+10,4 Prozent Abweichung). Die Ferrovial-Aktie wird somit auch auf dieser kurzfristigeren Basis mit einem “Buy”-Rating bedacht. In Summe wird Ferrovial auf Basis trendfolgender Indikatoren mit einem “Buy”-Rating versehen.