Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) hat mit Zurückhaltung auf den Vorschlag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier reagiert, mit einer Gedenkfeier an die Opfer der Corona-Pandemie zu erinnern. "Den angekündigten Gesprächen will ich in der Öffentlichkeit nicht vorgreifen", sagte Schäuble dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagsausgaben). "Aber ich bin sicher, dass unter den Verfassungsorganen eine Verständigung erreicht wird, wenn die Anregung des Bundespräsidenten im Zusammenwirken mit der Bundesregierung erst einmal konkretisiert wurde."

Steinmeier hatte in einem Interview mit dem RND angekündigt, mit den anderen Verfassungsorganen zu besprechen, wie und wann man den Angehörigen von Corona-Opfern am besten in einer öffentlichen Veranstaltung Mitgefühl ausdrücken könne. Er hatte eine Gedenkfeier als Möglichkeit genannt.