Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Vollständig Geimpfte sollen auch im Reiseverkehr Privilegien bekommen. Eine entsprechende Änderung der Einreiseverordnung sei am Montag im sogenannten "Corona-Kabinett" beraten worden, sagte Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) am Montag. Der Impfnachweis werde dabei einem Test gleichgestellt, außer bei Einreisen aus den Virusvarianten-Gebieten.

Hintergrund sei, dass man die Befürchtung habe, dass die Impfungen bei den Varianten nicht so gut wirkten, sagte Spahn. Verabredet worden sei am Montag außerdem, dass auch Apotheker den geplanten digitalen Impfausweis ausstellen dürfen. Schon zuvor war bekannt geworden, dass Bundestag und Bundesrat einen Teil der Einschränkungen für Geimpfte noch in dieser Woche rückgängig machen wollen. Bis Freitag sollen die entsprechende Rechtsverordnung und Änderungen im Infektionsschutzgesetz verabschiedet werden, hieß es.