London (dts Nachrichtenagentur) – Nach Kanada hat mit dem Vereinigten Königreich ein weiterer besonders wichtiger Verbündeter der USA den Wahlsieg von Joe Biden anerkannt. "Congratulations", schrieb Großbritanniens Premier Boris Johnson am Samstag auf Twitter an Biden und seine Vize Kamala Harris gerichtet. Den Gratulationen kommt bei dieser Wahl eine gewisse Bedeutung zu, da US-Präsident Donald Trump angekündigt hat, die Wahlniederlage nicht anzuerkennen.

Aus Deutschland kamen offizielle Beglückwünschungen etwas zögerlich: Von der Bundesregierung gab es erst gegen 19 Uhr deutscher Zeit eine offizielle Reaktion, rund eineinhalb Stunden nachdem alle großen US-Fernsehsender Biden zum Wahlsieger erklärt und andere Staatsoberhäupter schon längst gratuliert hatten. Sowohl Kanzlerin Merkel als auch Bundespräsident Steinmeier sendeten Biden schließlich ihre Glückwünsche.