Technische Analyse: Der Durchschnitt des Schlusskurses der Harris-Aktie für die letzten 200 Handelstage liegt aktuell bei 161,88 USD. Der letzte Schlusskurs (184,3 USD) weicht somit +13.85 Prozent ab, was einer “Buy”-Bewertung aus charttechnischer Sicht entspricht. Schauen wir auf den Durchschnitt aus den letzten 50 Handelstagen. Für diesen Wert (188,65 USD) liegt der letzte Schlusskurs nahe dem gleitenden Durchschnitt (-2.31 Prozent). Somit ergibt sich in diesem Fall eine andere Bewertung der Harris-Aktie, und zwar ein “Hold”-Rating. Unterm Strich erhält erhält die Harris-Aktie damit für die einfache Charttechnik ein “Buy”-Rating.

Branchenvergleich Aktienkurs: Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor (“Industrie”) liegt Harris mit einer Rendite von 33,08 Prozent mehr als 23 Prozent darüber. Die “Luft- und Raumfahrt und Verteidigung”-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 12,46 Prozent. Auch hier liegt Harris mit 20,62 Prozent deutlich darüber. Diese sehr gute Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einem “Buy”-Rating in dieser Kategorie.

Anleger: Aktienkurse lassen sich neben den harten Faktoren wie Bilanzdaten auch durch weiche Faktoren wie die Stimmung einschätzen. Unsere Analysten haben Harris auf sozialen Plattformen betrachtet und gemessen, dass die Kommentare bzw. Befunde überwiegend positiv gewesen sind. Zudem haben die Nutzer der sozialen Medien rund um Harris in den vergangenen ein bis zwei Tagen vor allem positive Themen aufgegriffen. Damit erhält die Aktie für diese Betrachtung die Einstufung “Buy”. Damit kommt die Redaktion zu dem Befund, dass Harris hinsichtlich der Stimmung als “Buy” eingestuft werden muss.

Fundamental: Das KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) beträgt aktuell 21,39 und liegt mit 58 Prozent unter dem Branchendurchschnitt (Branche: Luft- und Raumfahrt und Verteidigung) von 50.45. Die Aktie ist damit aus heutiger Sicht unterbewertet. Deshalb erhält Harris auf dieser Stufe eine “Buy”-Bewertung.