Hausratversicherung Vergleichen

Die Hausratversicherung vergleichen heißt Geld sparen

Auch wer bescheiden lebt, sammelt im Laufe der Jahre einige Schätze an, die das Haus oder die Wohnung füllen. Die Büchersammlung, die schönen geerbten Möbel, die Einbauküche oder auch der neue Computer stellen einen Wert dar, denn es zu versichern gilt. Ein Wasserrohrbruch kann die Einrichtung zunichtemachen und wenn es nach einem Blitzschlag brennt, dann wird die Wohnung zum Trümmerfeld. Wer sein Eigentum und viele lieb gewonnene Dinge schützen möchte, der sollte eine Hausratversicherung haben. Da das Angebot für diese Versicherungen groß ist, sollte man die Anbieter einer Hausratversicherung vergleichen und bares Geld sparen.

Die Hausratversicherung vergleichen – für wen lohnt sich das?

Die Frage, für wen sich eine Hausratversicherung lohnt, kann nur lauten: Für jeden. Neben der privaten Haftpflichtversicherung ist keine Versicherung so wichtig wie die Versicherung, die das Hab und Gut schützt, denn jeder Besitz sollte durch die Hausratversicherung geschützt werden. Wer seinen Besitz absichern will, der sollte nach günstigen Tarife schauen. Die Hausratversicherung vergleichen ist daher eine sehr gute Idee, denn nicht jede Versicherung bietet automatisch die gleichen Konditionen. Eine Hausratversicherung vergleichen macht es leicht, den Versicherer zu finden, der einen umfassenden Versicherungsschutz anbietet, der zum Beispiel auch die Möbel im Garten mit einschließt. Wer eine Hausratversicherung vergleichen will, der sollte auch das berühmte „Kleingedruckte“ lesen. So zahlen einige Versicherer nicht, wenn bei einem Einbruch Geld oder Wertsachen gestohlen wurden, die nicht an einem sicheren Ort, wie zum Beispiel in einem Safe waren.

Wer die Hausratversicherung vergleichen will, sollte auf folgende Dinge achten

Was ist alles im Rahmen einer Hausratversicherung versichert? Grundsätzlich gilt, dass alles, was sich in der Wohnung oder im Haus befindet, auch versichert ist. Wenn es Nebengebäude oder eine Garage gibt, dann ist der Inhalt dieser Gebäude ebenfalls mitversichert, nicht zwingend ist jedoch auch das versichert, was sich im Garten befindet. Wer eine Hausratversicherung vergleichen will, der sollte auf diesen Punkt besonders achten. Beim Hausratversicherung vergleichen ist es wichtig, das alles, was wirklich teuer ist, weggeschlossen werden kann. Das gilt besonders für teure Gartenmöbel, die einem abschließbaren Raum sicher verwahrt werden müssen, denn ist das nicht der Fall, dann kann es passieren, dass die Versicherung sich weigert, einen Unwetterschaden zu übernehmen, der die Möbel ruiniert hat. Während Sonnenschirme oftmals nicht mitversichert sind, ist eine Markise, die fest montiert wurde, ein Teil der Hausratversicherung und auch der Rasenmäher sowie das Spielgerüst der Kinder werden im Schadensfall erstattet.

Wer eine Hausratversicherung vergleichen möchte, der sollte natürlich auch auf den Preis achten und der ist vielfach deutlich günstiger, als viele denken. Bei einer Versicherungssumme von 50.000 Euro gibt es Versicherungen, die schon unter 100,- Euro im Jahr angeboten werden. Für diese Summe lohnt es sich, den Hausrat gut zu versichern. Bevor eine Hausratversicherung abgeschlossen wird, ist es sinnvoll, eine Liste mit allen Gegenständen im Hausrat anzufertigen, die etwas wert sind und den jeweiligen Wert zu schätzen. Bei teuren Antiquitäten sollten zudem Fotos gemacht werden, denn das macht es der Versicherung einfacher, den Wert richtig einzuschätzen.

Die Hausratversicherung vergleichen auch bei Spezialtarifen

Wer eine besonders kostspielige Einrichtung hat und die Hausratversicherung vergleichen will, der sollte sich vor allem die Spezialtarife genau anschauen. Wertvolle Antiquitäten, die Designerküche, Kunstwerke an den Wänden oder auch eine sehr teure Musikanlage fallen bei vielen Versicherungen nicht mehr unter die normale Hausratversicherung, sie müssen durch spezielle Tarife abgesichert werden. Diese Spezialtarife machen die Hausratversicherung zwar teurer, aber wenn Einbrecher das Haus leer räumen oder durch einen Brand die Einrichtung vernichtet wird, dann bleibt nur der ideelle Schaden, der Materialschaden wird von der Versicherung übernommen. Alle, die eine Hausratversicherung vergleichen, sollten einen realistischen Betrag ausrechnen, der im Ernstfall ausreicht, um den Hausrat neu anzuschaffen.

Viele setzen die Versicherungssumme deutlich zu niedrig an, was verhängnisvoll sein kann, wenn der Ernstfall eintritt. Wenn die Versicherungssumme beispielsweise 40.000 Euro beträgt, der Schaden aber bei 60.000 Euro liegt, dann ist der Hausrat um ganze 33 % unterversichert. In diesem Fall kann der Versicherer sich weigern, den kompletten Schaden zu bezahlen. Wenn ein Wasserrohr geplatzt ist und der Schaden bei 12.000 Euro liegt, dann würde die Versicherung nur 8000 Euro übernehmen, auf den restlichen 4000 Euro bleibt der Versicherte sitzen und muss die neuen Möbel aus der eigenen Tasche bezahlen. Beim Hausratversicherung vergleichen ist es daher sinnvoll, genau zu überlegen, was alles versichert werden muss.

Eine Hausratversicherung vergleichen lohnt sich auf jeden Fall, denn schließlich hat jeder etwas zu Hause, was ihm lieb und teuer ist. Auch wenn Erinnerungen zum Beispiel bei einem Brand verloren gehen, die materiellen Dinge, die ein Raub der Flammen wurden, werden von der Hausratversicherung ersetzt.


Hat Ihnen der Beitrag gefallen?
Hier geht es zu weiteren interessanten Themen …
Wollen Sie immer aktuell bleiben?
Unsere Gratis Handy App installieren …


Hausratversicherung Vergleichen
4.84 (96.84%) 19

finanzen-heute.com © 2015 - 2017 | Aktuelle News rund um Finanzen