Relative Strength Index: Ein bekanntes Mittel aus der technischen Analyse um einzuschätzen, ob ein Titel aktuell “überkauft” oder “überverkauft” ist, stellt der Relative Strength Index (RSI) dar. Dieser setzt Kursbewegungen über die Zeit in Relation. Wir betrachten den RSI auf 7- und auf 25-Tage-Basis für Honeycomb Investment. Beginnen wir mit dem 7-Tage-RSI, welcher aktuell 33,33 Punkte beträgt. Das bedeutet, dass Honeycomb Investment momentan weder überkauft noch -verkauft ist. Die Aktie wird somit als “Hold” eingestuft. Wie sieht es beim 25-Tage-RSI aus? Honeycomb Investment ist auch auf 25-Tage-Basis weder überkauft noch -verkauft (Wert: 33,33). Deswegen bekommt die Aktie für den RSI25 ebenfalls eine “Hold”-Bewertung. Honeycomb Investment wird damit unterm Strich mit “Hold” für diesen Punkt unserer Analyse bewertet.

Technische Analyse: Aus den letzten 200 Handelstagen errechnet sich für die Honeycomb Investment-Aktie ein Durchschnitt von 932,97 GBP für den Schlusskurs. Der Schlusskurs am letzten Handelstag lag bei 1110 GBP (+18,97 Prozent Unterschied) und wir vergeben daher eine “Buy”-Bewertung aus charttechnischer Sicht. Neben dem 200-Tages-Durchschnitt wird auch der 50-Tages-Durchschnitt oft im Rahmen der Charttechnik analysiert. Auch für diesen Wert (340,29 GBP) liegt der letzte Schlusskurs über dem gleitenden Durchschnitt (+226,19 Prozent), somit erhält die Honeycomb Investment-Aktie auch für diesen ein “Buy”-Rating. Honeycomb Investment erhält so insgesamt für die einfache Charttechnik eine “Buy”-Bewertung.