Analysteneinschätzung: Geht es nach der langfristigen Meinung von Analysten, dann wird die Hudson’s Bay-Aktie die Einschätzung “Hold” erhalten. Insgesamt liegen folgende Bewertungen vor: 0 Buy, 3 Hold, 0 Sell. Der Blick auf den zurückliegenden Monat verrät. 0 Buy, 1 Hold- und 0 Sell-Empfehlungen liegen aus der jüngsten Zeit vor. Damit gilt die Aktie kurzfristig aus institutioneller Sicht als “Hold”-Titel. Schließlich ist auch das Kursziel der Analysten für die Bewertung der Aktie insgesamt interessant. Dieses wird bei 11,17 CAD angesiedelt. Damit würde die Aktie künftig eine Performance von 15,36 Prozent erzielen, da sie derzeit 9,68 CAD kostet. Diese Entwicklung führt zur Einstufung “Buy”. Für die gesamte Analysteneinschätzung vergeben wir als Redaktion insgesamt das Rating “Hold”.

Anleger: Ein Blick auf die Diskussion in Social Media zeigt folgendes Bild: Die Marktteilnehmer waren in den letzten Tagen grundsätzlich neutral eingestellt gegenüber Hudson’s Bay. Es gab insgesamt drei positive und vier negative Tage. An sieben Tagen gab es keine eindeutige Richtung. Die neuesten Nachrichten (in den vergangenen ein bis zwei Tagen) über das Unternehmen sind ebenfalls vornehmlich neutral. Auf der Basis unserer Stimmungsanalyse erhält Hudson’s Bay daher eine “Hold”-Einschätzung. Insgesamt erhält Hudson’s Bay von der Redaktion für die Anlegerstimmung ein “Hold”-Rating.

Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von -17.6 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor (“Zyklische Konsumgüter”) liegt Hudson’s Bay damit 36,43 Prozent unter dem Durchschnitt (18,83 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche “Multiline-Einzelhandel” beträgt 25,56 Prozent. Hudson’s Bay liegt aktuell 43,16 Prozent unter diesem Wert. Aufgrund der Unterperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem “Sell”.