Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Finanzinvestor Frank Thelen hält eine übertriebene Sorge vor Datenmissbrauch für ein Hindernis bei der Verbreitung der Corona-App. Die Deutschen seien "Daten-Angsthasen", sagte er dem "Spiegel". Das Ergebnis dieses deutschen "Datenschutz-Traras" sei, dass die Leute überhaupt keine mehr rausrücken, nicht mal für die Corona-App.

Der Philosoph Richard David Precht hingegen sieht das Problem der App in der "überzogenen Erwartung, man könnte mit dieser technischen Lösung Corona in den Griff kriegen". Weiter sagte Precht: "Was haben wir alle neidvoll nach Südkorea geguckt. Mittlerweile sieht es dort ebenfalls nicht mehr so gut aus. Die Pointe ist: Den größten Effekt haben eher mittelalterliche Methoden: Abstand halten und Masken aufsetzen."