Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Kanzleramtschef Helge Braun (CDU) will sich dafür einsetzen, dass nach den Sommerferien für alle Schüler in Deutschland wieder Unterricht im Regelbetrieb stattfinden kann. "Ich werbe dafür, dass Schule im Regelbetrieb, aber mit Regeln unter Corona-Bedingungen wieder stattfindet", sagte Braun der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Das Ziel müsse es sein, dass das kommende Schuljahr für die Schüler kein "verlorenes" werde.

"Sie müssen wieder den Zugang zu Bildung erhalten", so Braun. Auch Eltern müssten sich wieder auf die Betreuungsangebote verlassen können. "Das kann aber nur mit optimalen Hygienekonzepten an den Schulen gelingen. Darauf müssen wir viel Liebe verwenden, es wird ein aufwendiges Schuljahr", mahnte der CDU-Politiker.