Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der CDU-Politiker Roderich Kiesewetter, Obmann der Union im Auswärtigen Ausschuss, sieht die neueste gewalttätige Eskalation des Konflikts zwischen Israel und der islamistischen Hamas als eine "direkte Folge der tiefen politischen Krise beider Kontrahenten". Das sagte er der "Heilbronner Stimme". Während Israel seit zwei Jahren keine stabile Regierungsmehrheit finde, habe Palästinenserpräsident Mahmud Abbas die Parlamentswahlen in den Palästinensergebieten eigenmächtig auf unbestimmte Zeit nach hinten verschoben.

"Profiteure dieser Lage sind jene, die auf Konfrontation und Eskalation setzen", so Kiesewetter.