Können Tibet Cheezheng Tibetan Medicine-Anleger sich noch gedulden?

Veröffentlicht: 9. Oktober 2019 | 21:30 Uhr

Relative Strength Index: Mithilfe des Relative Strength Index (RSI), einem Indikator aus der technischen Analyse, lässt sich eine Aussage treffen, ob ein Wertpapier "überkauft" oder "überverkauft" ist. Dazu werden die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation gesetzt. Schauen wir auf den RSI der letzten 7 Tage für die Tibet Cheezheng Tibetan Medicine-Aktie: der Wert beträgt aktuell 80, Demzufolge ist das Wertpapier überkauft, wir vergeben somit ein "Sell"-Rating. Der RSI der letzten 25 Handelstage ist weniger volatil als der RSI7 und ergänzt unsere Analyse um eine längerfristigere Betrachtung. Der RSI25 liegt bei 56,39, was bedeutet, dass Tibet Cheezheng Tibetan Medicine hier weder überkauft noch -verkauft ist, im Gegensatz zum RSI7. Das Wertpapier wird somit abweichend als "Hold" eingestuft. Insgesamt liefert die Analyse der RSIs zu Tibet Cheezheng Tibetan Medicine damit ein "Sell"-Rating.

Fundamental: Das aktuelle Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von Tibet Cheezheng Tibetan Medicine liegt bei einem Wert von 29,48. Die Aktie liegt damit im Vergleich zu Werten aus der Branche "Arzneimittel" (KGV von 0) auf ähnlichem Niveau wie der Durschschnitt (ca. 0 Prozent). Aus Sicht fundamentaler Kriterien ist Tibet Cheezheng Tibetan Medicine damit weder unterbewertet noch überbewertet und erhält folglich eine "Hold"-Bewertung auf dieser Stufe.

Technische Analyse: Die 200-Tage-Linie (GD200) der Tibet Cheezheng Tibetan Medicine verläuft aktuell bei 21,32 CNH. Damit erhält die Aktie die Einstufung "Hold", insofern der Aktienkurs selbst bei 20,34 CNH aus dem Handel ging und damit einen Abstand von -4,6 Prozent aufgebaut hat. Anders ist das Verhältnis gegenüber dem gleitenden Durchschnittskurs der zurückliegenden 50 Tage. Der GD50 hat derzeit ein Niveau von 20,95 CNH angenommen. Dies wiederum entspricht für die Tibet Cheezheng Tibetan Medicine-Aktie der aktuellen Differenz von -2,91 Prozent und damit einem "Hold"-Signal. Der Gesamtbefund auf Basis der beiden Zeiträume lautet demnach "Hold".