Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Zum Wochenausklang hat der DAX nachgelassen. Zum Xetra-Handelsschluss wurde der Index mit 12.764,71 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 0,51 Prozent im Vergleich zum Vortagesschluss. Schwache Konjunkturdaten wie der PMI-Einkaufsmanagerindex für Industrie und Dienstleistungen bei gleichzeitig weiter steigenden Corona-Infektionszahlen sorgten für Verkaufsstimmung.

Kurz vor Handelsende waren fast alle Werte im Minus, nur Covestro-Papiere legten deutlich und zwar zu diesem Zeitpunkt über zwei Prozent zu. Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hatte den Werkstoffhersteller mit Sitz in Leverkusen von "Reduce" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 28 auf 41 Euro angehoben. Auch Papiere wie RWE und Deutsche Post hielten sich am Nachmittag im grünen Bereich. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Freitagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1778 US-Dollar (-0,70 Prozent).