Berlin (dts Nachrichtenagentur) – FDP-Vize Wolfgang Kubicki hält den 31-jährigen Bundestagsabgeordneten Konstantin Kuhle für geeignet, die Nachfolge von FDP-Chef Christian Lindner anzutreten. "Ich kann mir vorstellen, dass Konstantin Kuhle irgendwann FDP-Vorsitzender wird. Er könnte es jedenfalls", sagte Kubicki dem "Spiegel" in einem Doppelinterview.

Kuhle sagte auf die Frage, ob er es sich vorstellen könne, FDP-Chef zu werden: "Ich möchte erst einmal wieder in den Deutschen Bundestag." Kubicki nennt seinen Parteifreund "liebsten Karrierefeigling" und sagt, Kuhle könne "mit seinen vielen Fähigkeiten deutlich mehr aus sich machen". Auf Kritik des FDP-Urgesteins Gerhart Baum, unter FDP-Chef Lindner sei die Bürgerrechtspolitik verblasst, sagt Kuhle, er sei als innenpolitischer Sprecher auch selbst dafür verantwortlich, dass man "als Partei in diesem Bereich wahrgenommen werde". Vielleicht müsse er "öfter auf Wolfgang hören und bei dem Thema noch ein bisschen mehr auf die Pauke hauen".